30.11.01 20:54 Uhr
 25
 

Die Genetik zum Sehen gesehen

Die genetischen Folgen für unsere Fähigkeit zu Sehen sind fast vollständig entdeckt bzw. entschlüsselt worden.

Frau C. Cepko von der Harvard Medical School befasst sich intensiv mit etwa 300 Genen, von denen erst 264 jüngstens gefunden wurden.

Die Photorezeptoren seien die am besten definierten Zellen des menschlichen Körpers, behauptet Frau Cepko. Durch diese Forschungen werden möglicherweise Sehschwächen und andere Krankheiten verhindert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Das Auge
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sehen, Genetik
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?