30.11.01 20:13 Uhr
 925
 

Durch Sexsucht zum "Sexaholiker" : Kein Platz mehr für Tabus

Sex kann ziemlich schnell zur Sucht werden, da die Sexualität in unserer Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Schnell kann ein sexuelles Zwangsverhalten entstehen, dass zu großen emotionalen und seelischen Problemen führen kann.

Leider fehlen immer noch spezielle Einrichtungen um sich den 'Sexaholiks' anzunehmen und auch die Entwöhnung und Therapie ist nicht leicht, da sie eine völlige Abstinenz vom Sex beinhaltet.

Alleine Selbsthilfegruppen wie z.B. die 'Anonyme Sex- und Liebessüchtige' (S.L.A.A.) für Süchtige oder die 'S-Anon' eine Gruppe die aus Angehörigen besteht, die unter der Sexsucht ihres Partners leiden, können helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Platz
Quelle: www.lifeline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?