30.11.01 16:44 Uhr
 7
 

Fujitsu schliesst einziges Werk in der USA

Fujitsu wird zum Jahresende 2002 das einzige Werk in den USA schliessen. Dadurch werden rund 670 Mitarbeiter arbeitslos werden.

Grund für die Schliessung ist die Umstrukturierung aufgrund von hohen Verlusten. Für dieses Geschäftsjahr wird mit einem Minus von 2,8 Milliarden Euro gerechnet.

Das Werk in Oregon wurde 1988 gegründet. Erst vor vier Jahren, wurde es erweitert. Seit 2000 werden dort Flash-Speicher hergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Werk
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?