30.11.01 16:44 Uhr
 7
 

Fujitsu schliesst einziges Werk in der USA

Fujitsu wird zum Jahresende 2002 das einzige Werk in den USA schliessen. Dadurch werden rund 670 Mitarbeiter arbeitslos werden.

Grund für die Schliessung ist die Umstrukturierung aufgrund von hohen Verlusten. Für dieses Geschäftsjahr wird mit einem Minus von 2,8 Milliarden Euro gerechnet.

Das Werk in Oregon wurde 1988 gegründet. Erst vor vier Jahren, wurde es erweitert. Seit 2000 werden dort Flash-Speicher hergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Werk
Quelle: www.heise.de