30.11.01 14:44 Uhr
 21
 

118 Mio. veruntreut: Ex-Bankdirektor geht 10 Jahre ins Gefängnis

123 Monate Haft muss Ex-Bankdirektor Anton Lorenz wegen Veruntreuung von 118 nachweisbaren Millionen Mark ins Gefängnis. Dieses Urteil verkündete am Donnerstag das Landgericht. Seine langjährige Sekretärin erhält 34 Monate Gefängnisstrafe.

Durch teilweise Mitarbeit des Angeklagten habe man ihm einen Nettoschaden von 118 Millionen Mark nachweisen können. In Summe seien rund 160 Millionen veruntreut worden. Seine Sekretärin habe für Dokumentenfälschungen 300 000 DM erhalten.

Gegen den Angeklagten sprach, dass er selbst nach den ersten Verdächtigungen eines Bankprüfers unverdrossen weiter betrogen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Ex
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?