30.11.01 13:51 Uhr
 5
 

ABN Amro stellt Insolvenzantrag für Kinowelt

Die ABN Amro Bank (Deutschland) AG teilte der Kinowelt Medien AG heute mit, dass sie gestern einen Insolvenzantrag über das Vermögen der Gesellschaft gestellt hat.

Das Medienunternehmen, das diesen Schritt bedauert, wird sich jedoch noch bemühen, auch in Gesprächen mit der bayerischen Staatsregierung, eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen.

Am vergangenen Montag wurde bekannt, dass die ABN Amro Bank Kredite in Höhe von 100 Mio. DM mit Wirkung zum 28. November 2001 gekündigt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?