30.11.01 13:51 Uhr
 5
 

ABN Amro stellt Insolvenzantrag für Kinowelt

Die ABN Amro Bank (Deutschland) AG teilte der Kinowelt Medien AG heute mit, dass sie gestern einen Insolvenzantrag über das Vermögen der Gesellschaft gestellt hat.

Das Medienunternehmen, das diesen Schritt bedauert, wird sich jedoch noch bemühen, auch in Gesprächen mit der bayerischen Staatsregierung, eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen.

Am vergangenen Montag wurde bekannt, dass die ABN Amro Bank Kredite in Höhe von 100 Mio. DM mit Wirkung zum 28. November 2001 gekündigt hat.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erhebt hohe Strafzölle auf spanische Oliven
EU-Statistik: Rumänen produzieren am wenigsten Hausmüll
USA: Google bezahlt mehr als alle anderen Unternehmen für Lobbyarbeit



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

600 Namentlich bekannte G20 Aktivisten zur Fahndung ausgeschrieben
Schwerer Unfall in der Mengestrasse Hamburg Wilhelmsburg
Russland: Hund erschießt Jäger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?