30.11.01 12:07 Uhr
 6.608
 

Windows XP stiehlt 20% der Bandbreite: Internet wird langsamer

Das neue Betriebssystem von Microsoft 'Windows XP' ist so konfiguriert, dass es 20% der Bandbreite automatisch für andere Zwecke nutzt. Damit steht dieser Teil der Bandbreite nicht mehr z.B. dem Internet zur Verfügung.

Während Besitzer von DSL-Anschlüssen kaum etwas davon merken, macht sich die Drosselung der Bandbreite bei ISDN- und normalen Modembesitzern schon deutlicher bemerkbar.

Laut Microsoft steckt ein sinnvolles Konzept dahinter, da die Bandbreite gerade dem Einsatz in großen Firmennetzwerken zugute kommen soll. Microsoft zeigt aber auch, wie man dies Grundeinstellung wieder rückgängig machen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Windows, XP, Bandbreite
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?