30.11.01 12:03 Uhr
 2
 

E.ON will sich nach Frankreich ausdehnen

E.ON will sich nur mit einem Aktientausch mit dem französischen Unternehmen Bouygues in der Spitzengruppe des internationalen Wassermarktes ansiedeln. Bouygues ist unter anderem in den Bereichen Entsorgung, Bau, Mobilfunk und Fernsehen tätig.

Für 17,5 Prozent der Anteile an Bouygues soll E.ON 100 Prozent von dem französischen Wasserversorger Saur erhalten. Saur ist einer der größten Wasserweltversorger. Außer mit E.ON wird zur Zeit auch mit der Telecom Italia verhandelt.

Laut Aussage der Financial Times Deutschland will das französische Unternehmen den Anteil der Fremdbeteiligungen verringern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ease
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Pressesprecher war vorher als Osterhase im Weißen Haus verkleidet
Donald Trump behauptet Barack Obama ist Drahtzieher der Proteste gegen ihn
Internet amüsiert sich über merkwürdige Art zu Klatschen bei Nicole Kidman


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?