30.11.01 12:03 Uhr
 2
 

E.ON will sich nach Frankreich ausdehnen

E.ON will sich nur mit einem Aktientausch mit dem französischen Unternehmen Bouygues in der Spitzengruppe des internationalen Wassermarktes ansiedeln. Bouygues ist unter anderem in den Bereichen Entsorgung, Bau, Mobilfunk und Fernsehen tätig.

Für 17,5 Prozent der Anteile an Bouygues soll E.ON 100 Prozent von dem französischen Wasserversorger Saur erhalten. Saur ist einer der größten Wasserweltversorger. Außer mit E.ON wird zur Zeit auch mit der Telecom Italia verhandelt.

Laut Aussage der Financial Times Deutschland will das französische Unternehmen den Anteil der Fremdbeteiligungen verringern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ease
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Ladendiebin klaut 156 Artikel innerhalb von drei Stunden
Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Saudi-Arabien: Bundeswehr bildet saudische Militärangehörige in Deutschland aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?