30.11.01 10:51 Uhr
 1
 

Jetter rutscht in die Verlustzone

Die Jetter AG verbuchte in der ersten Geschäftsjahreshälfte einen Umsatzrückgang um 41,1 Prozent auf 7,0 Mio. Euro. Im zweiten Quartal sank der Umsatz um 54,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 3,4 Mio. Euro.

In der ersten Jahreshälfte fiel das EBIT von 0,6 Mio. Euro im Vorjahr auf -3,3 Mio. Euro, wogegen der Konzernverlust von 0,5 Mio. Euro auf -3,6 Mio. Euro sank. Im zweiten Quartal verringerte sich das EBIT auf -1,5 Mio. Euro, nach 0,9 Mio. im Vorjahresquartal.

Der Konzernverlust fiel auf -1,7 Mio. Euro oder -0,71 Euro je Aktie, gegenüber einem Gewinn von 0,8 Mio. Euro oder 0,35 Euro pro Aktie im Vorjahr.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?