30.11.01 10:51 Uhr
 1
 

Jetter rutscht in die Verlustzone

Die Jetter AG verbuchte in der ersten Geschäftsjahreshälfte einen Umsatzrückgang um 41,1 Prozent auf 7,0 Mio. Euro. Im zweiten Quartal sank der Umsatz um 54,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 3,4 Mio. Euro.

In der ersten Jahreshälfte fiel das EBIT von 0,6 Mio. Euro im Vorjahr auf -3,3 Mio. Euro, wogegen der Konzernverlust von 0,5 Mio. Euro auf -3,6 Mio. Euro sank. Im zweiten Quartal verringerte sich das EBIT auf -1,5 Mio. Euro, nach 0,9 Mio. im Vorjahresquartal.

Der Konzernverlust fiel auf -1,7 Mio. Euro oder -0,71 Euro je Aktie, gegenüber einem Gewinn von 0,8 Mio. Euro oder 0,35 Euro pro Aktie im Vorjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA
Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?