30.11.01 10:51 Uhr
 1
 

Jetter rutscht in die Verlustzone

Die Jetter AG verbuchte in der ersten Geschäftsjahreshälfte einen Umsatzrückgang um 41,1 Prozent auf 7,0 Mio. Euro. Im zweiten Quartal sank der Umsatz um 54,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 3,4 Mio. Euro.

In der ersten Jahreshälfte fiel das EBIT von 0,6 Mio. Euro im Vorjahr auf -3,3 Mio. Euro, wogegen der Konzernverlust von 0,5 Mio. Euro auf -3,6 Mio. Euro sank. Im zweiten Quartal verringerte sich das EBIT auf -1,5 Mio. Euro, nach 0,9 Mio. im Vorjahresquartal.

Der Konzernverlust fiel auf -1,7 Mio. Euro oder -0,71 Euro je Aktie, gegenüber einem Gewinn von 0,8 Mio. Euro oder 0,35 Euro pro Aktie im Vorjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über eine Million: Rekordzahl an unbesetzten Arbeitsstellen in Deutschland
US-Regierung plant Statistiken zu Handelszahlen zu manipulieren
USA: Donald Trumps Wochenenden kosten den Steuerzahlen Millionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über eine Million: Rekordzahl an unbesetzten Arbeitsstellen in Deutschland
Fall Amri: Aus für Fussilet-Moschee in Berlin
Stuttgart: Ab 2018 herrscht für ältere Dieselautos ein Fahrverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?