30.11.01 10:21 Uhr
 32
 

Streit beendet - das AKW Temelin soll sicherer gemacht werden

Wegen des Kernkraftwerks in Temelin gab es zwischen Tschechien und Österreich Streit. Die Anlage gilt als veraltet und nicht sicher genug. Umweltschützer und Politiker hatten sogar die Stillegung gefordert, doch nun wurde eine andere Lösung gefunden.

Unter Mithilfe des deutschen EU-Kommissar Verheugen einigten sich die beiden Staaten auf ein 21-Punkte-Programm zur Verbesserung der Sicherheit im Atomkraftwerk. Es soll der höchst mögliche Standard eingebaut werden.

Die Vereinbarung will man auch in den Vertrag aufnehmen, der den Beitritt von Tschechien zur EU regelt. Somit haben auch andere EU-Staaten die Möglichkeit, die Vereinbarung abzusegnen. Wie man Energie herstellt, darf jedes EU-Land selbst entscheiden.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?