30.11.01 09:49 Uhr
 385
 

Wissenschaftler beobachten Gehirnzellen - So funktioniert das Gedächtnis

Abläufe im Gehirn genau zu begreifen, und vor allem sichtbar zu machen, ist das Ziel der kalifornischen Wissenschaftler um Michael Colicos.

Unter Zuhilfenahme verschiedener Methoden ist es dem Team nun gelungen, Hirnzellen und die Abläufe der Speicherung von Informationen genau zu beobachten.

So fanden sie heraus, dass Informationen sich erst fest verankern, wenn sie als 'wichtig' eingestuft werden. Einzelne als unwichtig erachtete Dinge bleiben dagegen nur kurz gespeichert.


WebReporter: WebRep
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Gehirn, Gedächtnis
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?