30.11.01 09:49 Uhr
 385
 

Wissenschaftler beobachten Gehirnzellen - So funktioniert das Gedächtnis

Abläufe im Gehirn genau zu begreifen, und vor allem sichtbar zu machen, ist das Ziel der kalifornischen Wissenschaftler um Michael Colicos.

Unter Zuhilfenahme verschiedener Methoden ist es dem Team nun gelungen, Hirnzellen und die Abläufe der Speicherung von Informationen genau zu beobachten.

So fanden sie heraus, dass Informationen sich erst fest verankern, wenn sie als 'wichtig' eingestuft werden. Einzelne als unwichtig erachtete Dinge bleiben dagegen nur kurz gespeichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WebRep
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Gehirn, Gedächtnis
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?