30.11.01 09:28 Uhr
 7
 

BRAINPOOL: Umsatzplus von fast 28 Prozent

Die BRAINPOOL TV AG steigerte den Umsatz in den ersten neun Monaten 2001 um 27,7 Prozent auf 36,9 Mio. Euro. Im dritten Quartal fiel ein Umsatz von 7,4 Mio. Euro (2000: 9,0 Mio. Euro) an.

Einmalige Sondereffekte aus dem Zusammenschluss von BRAINPOOL TV und VIVA Media belasteten das Ergebnis. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag nach neun Monaten bei -13,6 Mio. Euro nach 2,8 Mio. Euro im Vorjahr. Das Periodenergebnis (nach Steuern und Anteilen Dritter) betrug -7,8 Mio. Euro gegenüber 1,5 Mio. Euro.

Im vierten Quartal erwartet man wieder ein positives Ergebnis und prognostiziert für das Gesamtjahr 2001 ein EBIT von -12 Mio. DM bei 54 Mio. Euro Umsatz. In 2002 wird wieder mit deutlich positiveren Zahlen gerechnet. Die um BRAINPOOL erweiterte VIVA-Gruppe geht für 2002 von mind. 125 Mio. Euro Umsatz und einem EBIT von über 40 Mio. Euro aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
Australien: Wegen Inzest darf Straße nicht wie "Game of Thrones"-Figuren heißen
Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?