30.11.01 09:23 Uhr
 3
 

Hornblower: Im Blickpunkt - US Brokerage Industry

US Brokerage Industry - „Trading Acticvity remain mixed in October – RetaiI-Investors still on the sidelines“

Die Aktien der führenden US-amerikanischen Onlinebroker konnten nach den Terror-Anschlägen im September den ReferenzindexAMEX Sec.Broker/Dealer-Index (XBD) deutlich outperformen. Mit einem Anstieg um 61% (relativ +39,5%) legte dabei dieAmeritrade-Aktie die kräftigste Outperformance unter den US-Brokern hin. Eine bessere Entwicklung als der XBD verzeichnetennoch die Papiere von E*Trade (total+55%, relativ +24%) und Charles Schwab (total: +41%, relativ: +13,5%).

Auf Jahressichtkonnte allerdings nur noch E*Trade (+9%) eine positive Kursentwicklung verbuchen, während Ameritrade und Schwab Kursverlustevon 16 bzw. 46% hinnehmen mussten. Obgleich sich die Transaktionsbereitschaft der Kunden seit dem Oktober wieder leichterhöht hat, zeigen die Oktoberdaten der Broker ein gemischtes Bild. Während sich beispielsweise bei Datek die Aktivitäten imOktober um 13% erhöhten, gingen die Transaktionen bei TD Waterhouse (beide nicht börsennotiert) und Ameritrade gegenüberdem Vormonat um 13% respektive 5% zurück. Im Vorjahresvergleich sanken die Volumina bei AMTD sogar um 30%. Nochdeutlicherer sanken die Transaktionen bei Schwab. Beim weltweit größten Online Broker gingen die Aktivitäten gg. dem Vorjahrsogar um rund 40% zurück. Dies belegt, dass zwar die Heavy-Trader wieder ins Geschehen eingriffen, der Großteil der Retail-Investoren,bedingt durch die wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten, immer noch sehr verhalten agieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Blick
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?