30.11.01 09:23 Uhr
 2
 

bäurer steigert Umsatz in ersten neun Monaten

Die bäurer AG hat ihren Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2001 in einem derzeit schwierigen Markt für IT und Software um 22,2 Prozent auf 57,8 Mio. Euro verbessert. Der Auftragseingang lag mit 62,1 Mio. Euro zum Ende September ebenfalls über dem Vorjahresniveau von 52,1 Mio. Euro.

Neben den Sonderabschreibungen belasteten die laufenden Restrukturierungskosten von 2,7 Mio. Euro das Ergebnis. Das EBIT nach US-GAAP belief sich auf minus 18,8 Mio. Euro nach minus 7,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Jahresfehlbetrag nach US-GAAP erhöhte sich auf minus 24,1 Mio. Euro nach minus 6,9 Mio. Euro im Vorjahr.

Trotz der in den nächsten Monaten noch spürbarer werdenden Wirkung des eingeleiteten Konsolidierungsprozesses wird in 2001 ein deutlich negatives EBIT verbucht werden müssen, so das Unternehmen weiter. Die Umsetzung des Restrukturierungsprogramms liegt in allen operativen Bereichen voll im Plan. In das Jahr 2002 geht bäurer auch in der aktuell unsicheren Konjunkturlage zuversichtlich. In der 2. Hälfte 2002 soll bereits auf Monatsbasis wieder einpositives EBIT erzielt werden. Der Vorstand wiederholte zudem das Jahresumsatzziel von etwa 80 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Monat
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?