30.11.01 09:22 Uhr
 474
 

Telegate bestreitet Millionengewinne bei RTL-Spendenmarathon

Wie schon in SN berichtet wurde, soll die Firma Telegate bei dem RTL-Spendenmarathon Millionengewinne erzielt haben.

Nach Aussage von Telegate habe man RTL die eingeblendete Rufnummer zur Verfügung gestellt, um eine lange 0190-Nummer zu vermeiden. Eine Erklärung für die Einblendung des Minutenpreises in Euro gibt es jedoch nicht.

Nach eigenen Angaben habe jeder Anruf der Spenden-Nummer ungefähr zwei Minuten gedauert und kostete den Anrufer somit 3,60 DM. Da Telegate jedoch für jeden Anruf 3,75 DM spendete sei kein Gewinn erzielt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, RTL, Spende
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?