30.11.01 09:01 Uhr
 55
 

Tieffliegende Aschenbecher im Sozialamt Witten

Frank Schweppe, Sozialdezernent im Sozialamt Witten, bringt vor dem Rechnungsprüfungsausschuss einige Beispiele für die täglichen Angriffe an, mit denen Angestellte im Wittener Sozialamt rechnen müssen.

So sagt er: 'Da fliegen schon ´mal Aschenbecher tief, und da blitzt schon ´mal ein Messer auf, wenn der Antrag auf Sozialhilfe nicht zur Zufriedenheit des Kunden ausgeht'.

Fazit der Sitzung: Es sollen neue Wege gegangen werden, die Zusammenarbeit der Ämter untereinander soll verstärkt werden. Zudem gibt es für die Mitarbeiter Kurse in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WebRep
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Asche, Witten, Aschenbecher
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus
Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?