30.11.01 09:01 Uhr
 55
 

Tieffliegende Aschenbecher im Sozialamt Witten

Frank Schweppe, Sozialdezernent im Sozialamt Witten, bringt vor dem Rechnungsprüfungsausschuss einige Beispiele für die täglichen Angriffe an, mit denen Angestellte im Wittener Sozialamt rechnen müssen.

So sagt er: 'Da fliegen schon ´mal Aschenbecher tief, und da blitzt schon ´mal ein Messer auf, wenn der Antrag auf Sozialhilfe nicht zur Zufriedenheit des Kunden ausgeht'.

Fazit der Sitzung: Es sollen neue Wege gegangen werden, die Zusammenarbeit der Ämter untereinander soll verstärkt werden. Zudem gibt es für die Mitarbeiter Kurse in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WebRep
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Asche, Witten, Aschenbecher
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire
"Weihnachtsessen": Düsseldorfer Zoll zieht 140 getrocknete Frösche aus Verkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschengerichtshof: Häftlinge haben Recht auf Internet - Litauen verurteilt
Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen
USA: Mauer aus Rockern soll Donald Trump bei Amtseinführung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?