30.11.01 07:00 Uhr
 165
 

CDU-Politiker über die Kanzlerkandidatur: Merkel muss es werden

Die Bundestagsdebatten zwischen der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel und dem regierenden Bundeskanzler der SPD Gerhard Schröder scheint die Frage über die Aufstellung des Kanzlerkandidaten der CDU zu den kommenden Wahlen 2002 entschieden zu haben.

Der ehemalige Staatsekretär Willy Wimmer sprach sich für Merkel als Kanzlerkandidat aus, da er glaubt, Schröder habe es auch in Zukunft schwer gegen sie anzutreten.

Unterstützend hierzu äußerten sich auch die beiden CDU-Politker Eckhardt Rehberger und Thomas Rachel aus den unterschiedlichsten Gründen. Rehberger sieht es für eine gekommene Zeit an, dass es nun endlich mal zu einer Bundekanzlerin kommen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, CDU, Politiker, Kanzler
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?