29.11.01 22:37 Uhr
 25
 

Mexiko: Sonderermittler erforscht 532 brutale Morde in 70er Jahren

Der mexikanische Präsident Vicente Fox hat am Dienstag die Ernennung eines Sonderermittlers verfügt, der die schwierige Aufgabe hat, das Verschwinden von 532 Menschen aus der linken Bewegung in den 70er Jahren aufzuklären.


Besonders Angehörige der Polizeiapparate und der Armee werden dabei auf den Prüfstand kommen. So sollen sie in den 70er und 80er Jahren vielfach Bauern, Lehrer, Studenten und Schüler, festgenommen und zu versteckten Orten gebracht haben.

Dort sollen sie dann gequält und missbraucht worden sein. Mit dieser Maßnahme erfüllt der Präsident, neben eventueller Wiedergutmachung an Angehörige und Darlegung von Akten zur Aufklärung der Verbrechen, seine Wahlversprechen gegenüber seinem Volk.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mexiko, Sonde
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stichproben-Kontrollen an Flughäfen - 1000 illegale Einreisen aus Griechenland
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten
Geflohener nordkoreanischer Soldat hat 27 Zentimeter langen Wurm in Darm
Stichproben-Kontrollen an Flughäfen - 1000 illegale Einreisen aus Griechenland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?