29.11.01 22:37 Uhr
 25
 

Mexiko: Sonderermittler erforscht 532 brutale Morde in 70er Jahren

Der mexikanische Präsident Vicente Fox hat am Dienstag die Ernennung eines Sonderermittlers verfügt, der die schwierige Aufgabe hat, das Verschwinden von 532 Menschen aus der linken Bewegung in den 70er Jahren aufzuklären.


Besonders Angehörige der Polizeiapparate und der Armee werden dabei auf den Prüfstand kommen. So sollen sie in den 70er und 80er Jahren vielfach Bauern, Lehrer, Studenten und Schüler, festgenommen und zu versteckten Orten gebracht haben.

Dort sollen sie dann gequält und missbraucht worden sein. Mit dieser Maßnahme erfüllt der Präsident, neben eventueller Wiedergutmachung an Angehörige und Darlegung von Akten zur Aufklärung der Verbrechen, seine Wahlversprechen gegenüber seinem Volk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mexiko, Sonde
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt
Berlin: Islamist droht nach Haftentlassung mit Anschlägen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?