29.11.01 20:46 Uhr
 113
 

Versteigerung: Osama Bin Latex - niemand wollte ihn haben

Wie in SN bereits berichtet, sollte eine Schaumstoffpuppe Bin Ladens für einen guten Zweck versteigert werden. Bei dieser Puppe handelt es sich um eine Kreation des 'Spitting Image'-Künstlers Roger Law.

Der Erlös sollte für WTC-Opfer und Afghanistan-Flüchtlinge gespendet werden. So zum Beispiel brachten die Puppen von Barbara Cartland und O.J. Simpson jeweils knapp 10.000 DM ein. Nur Osama blieb ohne Gebot.

Daraufhin spendete der Künstler die Puppe der Zeitung 'The Guardian'. Spitting-Image war eine erfolgreiche englische Satire-Show in den 80ern, die nach dem Rücktritt der 'eisernen Lady' Maggy Thatcher (in den 90ern) in der Vergessenheit versank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Versteigerung, Latex
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung
Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Vornamen finden Männer bei Frauen attraktivsten
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?