29.11.01 20:28 Uhr
 29
 

Fahrt auf dem Eisenbahnwaggon endet für zwei Männer tödlich

Gestern wurde die Polizei in Tucson, Arizona, von Eisenbahnarbeitern gerufen, nachdem diese auf der Seite eines Eisenbahnwaggons eine große Menge Blut entdeckten und auf dem Waggon die Leiche eines Mannes.

20 Minuten später wurde nahe einer Brücke eine zweite Leiche entdeckt. Bis zur Entdeckung zweier Hüte auf dem Zug, untersuchte die Polizei den Tod dieses Mannes als Mordfall. Die Hüte brachten die Polizei dann in Verbindung mit den beiden Toten.


Die Polizei nimmt an, dass die Männer durch eine Dachluke den Waggon verließen, um nachzuschauen, was geschah, nachdem der Zug vor einer Brücke seine Geschwindigkeit reduzierte. Da es dunkel war, übersahen sie jedoch den Vorsprung der Brücke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Fahrt, Eisen, Eisenbahn
Quelle: www.azcentral.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?