29.11.01 19:56 Uhr
 21
 

Bei privatem Autoverkauf - Aufpassen auf Falschgeld

Der Euro nähert sich Deutschland und Teilen Europas unaufhaltsam und es herrscht Hochsaison beim Falschgeldhandel.

Deshalb sollten besonders private Autoverkäufer auf gefälschte Scheine achten, denn der Privatmann hat oftmals nicht den Durchblick oder das Verständnis zum Erkennen der Blüten.

Abhilfe schafft ein Treuhänder, der gegen eine kleine Entlohnung den Handel vollführt und aber auch für Blüten selbst aufkommt. Der beste Weg ist der Gang mit potentiellen Käufern zur Sparkasse, um das Geld dort zu überprüfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: godmode
Rubrik:   Auto
Schlagworte: privat, Falschgeld
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart
Stuttgart: Ab 2018 herrscht für ältere Dieselautos ein Fahrverbot
Kommt blaue Plakette schon 2018?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen
Sexualmord in Freiburg - Verdächtiger nicht mehr Jugendlicher
Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?