29.11.01 17:36 Uhr
 3.756
 

Telekom kämpft um ihr T-DSL Netz: Streit mit der RegTP bricht aus

Die Telekom gibt sich ignorant und sehr unkooperativ der RegTP gegenüber. Auf keinen Fall will die Telekom anderen Anbietern auf dem Markt Festnetz-Produkte für den Weiterverkauf anbieten.

Die Telekom sehe in dieser Forderung nur Nachteile für sich. Die Telekom hätte schon hohe Ausgaben zu tätigen, um die Infrastruktur aufrecht zu erhalten. Die Konkurrenz müsse nur noch den Verkauf der Festnetz-Produkte für sich übernehmen.

Die Telekom dementiert außerdem, dass man ein 'schleichendes' Verhalten, bei der Line-Sharing Forderung haben würde. Als 'Huckepack- Wettbewerb' bezeichnet die Telekom diese Forderung und sieht die Wirtschaftlichkeit auf diesem Markt gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Telekom, Netz, DSL
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?