29.11.01 17:36 Uhr
 3.756
 

Telekom kämpft um ihr T-DSL Netz: Streit mit der RegTP bricht aus

Die Telekom gibt sich ignorant und sehr unkooperativ der RegTP gegenüber. Auf keinen Fall will die Telekom anderen Anbietern auf dem Markt Festnetz-Produkte für den Weiterverkauf anbieten.

Die Telekom sehe in dieser Forderung nur Nachteile für sich. Die Telekom hätte schon hohe Ausgaben zu tätigen, um die Infrastruktur aufrecht zu erhalten. Die Konkurrenz müsse nur noch den Verkauf der Festnetz-Produkte für sich übernehmen.

Die Telekom dementiert außerdem, dass man ein 'schleichendes' Verhalten, bei der Line-Sharing Forderung haben würde. Als 'Huckepack- Wettbewerb' bezeichnet die Telekom diese Forderung und sieht die Wirtschaftlichkeit auf diesem Markt gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Telekom, Netz, DSL
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?