29.11.01 16:54 Uhr
 312
 

Microsoft jagt Kunden: Per Brief wird nach illegaler Software gesucht

Per Brief hat der Microsoft-Konzern Firmen aus Norddeutschland die Pistole auf die Brust gesetzt. In dem Schreiben wird nach illegaler Software gefragt. Weiter im Schreiben geht es darum, dass diese betroffene Firma nicht als Kunde gelistet ist.

Microsoft nimmt deswegen an, dass Firmen in solch einer Größe mehr an Microsoft- Software benutzen, als diese angeben. Somit sollen die Firmen umgehend ihren Software-Bestand prüfen und die aktuelle Auflistung an Microsoft schicken.

Dazu passend wurde in mehreren Gebieten Deutschlands eine Kampagne gestartet, in der gegen Raubkopien für ein positives rechtmäßiges Verhalten geworben wird. Außerdem gibt es eine Hotline, bei der Leute anrufen können, die einen Verdacht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, Kunde, legal, Brief, illegal
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?