29.11.01 16:09 Uhr
 133
 

Schwerkranke Britin will sterben

Sie ist seit vielen Jahren schwerkrank. Diane Prettys Nervenbahen sind vom Nacken an abwärts zerstört und die Mutter zweier Kinder sitzt im Rollstuhl. Sie kann nur durch eine Magensonde ernährt werden. Diane hat nur einen Wunsch: Sie will sterben.

Doch genau dies wird Ihr vom House of Lord's (Oberhaus) verweigert. Laut Gesetz drohen jedem Briten, der einem anderen beim Selbstmord hilft, 14 Jahre Haft. Premierminister Blair denkt jedoch nicht daran dieses Gesetz zu ändern.

Wenn Sie den Zeitpunkt wählen kann, an dem sie ihrem Leben und Leiden ein Ende setzen will, so erhalte Sie einen Teil Ihrer Selbstbestimmung und Würde zurück, so Diane Pretty.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: anton wagner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brite
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinte Nationen kritisieren Deutschland wegen Rassismus
FDP-Chef Christian Lindner: Einreiseverbot für türkische Regierungsmitglieder
USA: Eigene Behörde soll sich um Opfer von kriminellen Migranten kümmern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016
Ermittlungen gegen AfD-Politiker Björn Höcke wegen Volksverhetzung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?