29.11.01 13:32 Uhr
 1.720
 

13 DM/ Minute für Telefonsex: Schweizer zahlen ruinöse Gebühren

Für eine Minute Telefonsex in der Schweiz verlangen die Anbieter rund 13 DM. Damit erhöht sich der bisher verlangte Preis um hundert Prozent.

Die Stiftung für Konsumentenschutz will jetzt die staatliche Preisüberwachung dazu bringen, gegen die Telefonsexanbieter vorzugehen. Dies sei 'schamlose Abzockerei'.

Dazu müssen aber Beweise für Kartell- und Preisabsprachen vorliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, DM, Telefon, Minute, Gebühr, Telefonsex
Quelle: www2.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?