29.11.01 12:36 Uhr
 35
 

US-Justizminister verschärft Terroristenfahndung zulasten der Rechte

Bürgerrechtler und amerikanische Politiker sind über die, hinter ihrem Rücken, erlassenen Verschärfungen zur Terroristenverfolgung empört. Justizminister Ashcroft hat mit Präsident Bush eigenmächtig Sonderrechte geschaffen.

Jetzt können Gespräche von Terrorverdächtigen mit ihren Anwälten abgehört werden. Auch wird eine Kriegsberichtsbarkeit erstellt, die weder Einspruch gelten lässt noch sich an die nomalen Maßstäbe der Beweisführung eines Rechtsstaates hält.

Diese Neuerlasse wurden dem Senat nicht mitgeteilt, weswegen sich jetzt großer Unmut breitmacht. Es wird von einer 'länger werdenden Liste von Alleingängen', von denen nicht alle der Verfassung entsprechen, geredet, die 'den Verfassungs-Rahmen' sprengen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: anton wagner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Terror, Recht, Terrorist, Justiz, Justizminister
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sind Sie Feministin": Frage bringt Angela Merkel auf Frauengipfel ins Stottern
Türkei empört: Europarat stellt Land nach Referendum unter Beobachtung
AfD-Politikerin verbreitet Fake-Foto von angeblichen Gegendemonstranten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?