29.11.01 11:35 Uhr
 40
 

Erderwärmung durch Vulkane vermindert

Wie ein Team internationaler Geologen einem geologischen Fachmagazin bestätigten, haben weltweite Vulkanausbrüche in den vergangenen Jahren den Treibhauseffekt deutlich abgeschwächt.

Durch die beim Ausbruch in die Atmosphäre gelangten Staubpartikel wurde verhindert, dass sich die höher gelegenen Schichten der Atmosphäre gleichermaßen stark erwärmten wie die tiefer gelegenen.

Auch das Ozonloch hat eine weitere Verstärkung des Teibhauseffekts durch seine kühlende Wirkung auf die Atmosphäre verhindert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan, Erderwärmung
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?