29.11.01 10:51 Uhr
 8
 

Israelische Ausstellung im sog. Kunstbunker

Im sogenannten Israelischen Kunstbunker fand nun wieder eine Ausstellung statt--wohl kein wirklich angenehmer Ort für eine Ausstellung.

Die Kuratorin Yael Katz Ben Shalom sagte, dass man den Bunker nun zwar langsam akzeptiert habe, man sich aber wohl nie richtig an ihn gewöhnen werde.

In ihrer neusten Ausstellung zeigt sie uns nun vor allem Bilder vom geteilten Jerusalem, von den Camps der Flüchtlinge, sowie von Zäunen, Grenzen und Absperrungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Israel, Ausstellung, Kunst
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?