29.11.01 10:08 Uhr
 873
 

Bordelle werden wegen Ramadan geschlossen- Prostituierte protestieren

Mehrere hundert Prostituierte protestieren zurzeit in Indonesien, da die Regierung beschlossen hat, die Bordelle während des Fastenmonats Ramadan zu schließen.

Unterstützt werden die Nutten bei ihren Protesten von den Bordellbesitzern.
Auf Protestplakaten waren Sprüche zu lesen wie 'Wir wollen nur überleben'.


Doch die Regierung scheint bisher wenig interessiert an den Protesten.
Da Indonesien das größte islamische Land ist, werde man die Schließung der Bars und Bordelle durchsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Prostituierte, Bordell, Ramadan
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben