29.11.01 09:00 Uhr
 3.770
 

Empörung bei der Englischen Presse: Deutschland ist gesetzt

Große Empörung herrscht in der englischen Presse darüber, dass die deutsche Mannschaft bei der WM - Auslosung am Samstag gesetzt ist und England nicht. Die "Sun" empfindet dies als Ohrfeige.

Viele Fans verstehen das nicht, schließlich haben sie doch Deutschland mit 5:1 besiegt und sind Gruppensieger geworden.
Doch die FIFA - Rangliste war ausschlaggebend. Denn Deutschland stand schon sechs Mal im Endspiel und England nur einmal.

Nun wirft ein verärgerter englischer Reporter der FIFA sogar vor, das sie die Regel während einer Sitzung neu erfunden hätten. Denn die FIFA wollte vor der Entscheidung keinen Kommentar dazu abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Presse, Empörung, Englisch
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball-WM: Deutschland scheidet überraschend in Achtelfinale gegen Katar aus
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
Handball-WM: Medaillentraum geplatzt - Deutschland scheitert an Katar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das erwartete die Welt: Trumps erste Woche als US-Präsident
Welle von Häme für Barron Trump: Sohn von US-Präsident wird Arroganz vorgeworfen
Polizei wurde mit Steinen beworfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?