29.11.01 08:54 Uhr
 2.020
 

Gericht verurteilt blödeste Bankräuber von ganz Deutschland

In Recklinghausen sind zwei Bankräuber zu jeweils 33 Monate Haft im offenen Vollzug verurteilt worden. Sie hatten bei ihrer Straftat, mit der sie 7500 Mark erbeuteten, ihre Ausweise in der Bank liegen gelassen.

Unter dem Vorwand, ein Konto zu eröffnen, waren sie in eine Bank in Recklinghausen gegangen. Als der Kassierer deshalb die Ausweise der Männer sehen wollte, zeigten sie ihm diese ohne mit der Wimper zu zucken und vergaßen anschließend, sie mit zu nehmen.

Selbst das Gericht bezeichnete die ganze Geschichte als verrückt.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Gericht, Bankräuber
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal um Skilegende Toni Sailer: Er soll Prostituierte vergewaltigt haben
Syrien: Berliner IS-Terrorist und Rapper Denis Cuspert soll getötet worden sein
13 Kinder gefangen gehalten: Kalifornische Eltern plädieren auf "nicht schuldig"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
AfD droht Bundestagsabgeordneten: "Wenn ihr Krieg wollt, dann Krieg"
Skandal um Skilegende Toni Sailer: Er soll Prostituierte vergewaltigt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?