29.11.01 08:54 Uhr
 2.020
 

Gericht verurteilt blödeste Bankräuber von ganz Deutschland

In Recklinghausen sind zwei Bankräuber zu jeweils 33 Monate Haft im offenen Vollzug verurteilt worden. Sie hatten bei ihrer Straftat, mit der sie 7500 Mark erbeuteten, ihre Ausweise in der Bank liegen gelassen.

Unter dem Vorwand, ein Konto zu eröffnen, waren sie in eine Bank in Recklinghausen gegangen. Als der Kassierer deshalb die Ausweise der Männer sehen wollte, zeigten sie ihm diese ohne mit der Wimper zu zucken und vergaßen anschließend, sie mit zu nehmen.

Selbst das Gericht bezeichnete die ganze Geschichte als verrückt.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Gericht, Bankräuber
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?