29.11.01 00:41 Uhr
 58
 

Tierquäler am Werk - 6000 Küken qualvoll verdurstet

In Lübben (Brandenburg) ist es zu einer Tragödie gekommen. Ein Unbekannter war auf das Gelände eines Enten-Zucht-Betriebs eingedrungen und hatte die Anlage abgestellt, die die Tiere mit Wasser versorgte.

Als der Besitzer diese Manipulation entdeckte, waren schon 6.000 Küken verendet. Man vermutet, dass der Täter sich im Betrieb auskannte. Der Schaden beträgt 30.000 DM.

Der Tierzüchter fürchtet derweil um seine Existenz, falls noch mehr Küken sterben sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Werk, Tierquäler, Durst
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?