28.11.01 23:31 Uhr
 2
 

FreeMarkets hebt Prognosen an

Der amerikanische B2B-Anbieter FreeMarkets hat am Mittwoch Abend nach Börsenschluss die Prognosen angehoben. Das Unternehmen geht für das laufende Quartal von einem Gewinn von 5 bis 9 Cents je Aktie aus. Bislang lagen die Konsensschätzungen bei 2 Cents je Aktie. Auch die Umsätze und Gebühren sollen zwischen 2 und 4 Mio. Dollar über dem bisherigen Richtwert von 42,7 Mio. Dollar liegen.

Die Aktien von FreeMarkets, die während der laufenden Börsensitzung noch mehr als sieben Prozent verloren hatte, legen im frühen nachbörslichen Handel um 17 Prozent auf 15,85 Dollar zu.

Wenn man bedenkt, dass FreeMarkets ein B2B-Unternehmen ist, so sind dies erfreulich gute Zahlen für eine solch schwierige Wirtschaftsphase. Andererseits notierten die Aktien von FreeMarkets vor ziemlich genau zwei Jahren bei 370 Dollar weit über dem heutigen Aktienkurs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Marke, Prognose, Market
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mallorca: Küstenwache fasst und tötet Blauhai
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Fußball: Deutschland steht im Halbfinale des Confed Cups


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?