28.11.01 23:23 Uhr
 159
 

Zwangskrankheiten auf dem Vormarsch

Ungefähr 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an sog. Zwangskrankheiten. Das bedeutet, dass sie bestimmte Tätigkeiten, z.B. das Putzen oder das Händewaschen, krankhaft oft machen.

Diese Zwangskrankheiten entstehen häufig durch Stress und psychische Belastungen. Die Krankheit entsteht meistens in jungen Jahren, da dort erstmals größere Probleme im Leben eines Menschen auftreten.

Einziges bekanntes Mittel gegen diese Zwangskrankheiten ist eine Psychotherapie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChrischMue
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zwang, Vormarsch
Quelle: gesundheit.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?