28.11.01 23:23 Uhr
 159
 

Zwangskrankheiten auf dem Vormarsch

Ungefähr 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an sog. Zwangskrankheiten. Das bedeutet, dass sie bestimmte Tätigkeiten, z.B. das Putzen oder das Händewaschen, krankhaft oft machen.

Diese Zwangskrankheiten entstehen häufig durch Stress und psychische Belastungen. Die Krankheit entsteht meistens in jungen Jahren, da dort erstmals größere Probleme im Leben eines Menschen auftreten.

Einziges bekanntes Mittel gegen diese Zwangskrankheiten ist eine Psychotherapie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChrischMue
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zwang, Vormarsch
Quelle: gesundheit.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?