28.11.01 22:44 Uhr
 41
 

Eishockeyspieler nach Zusammenprall auf Intensivstation

Bei einem Eishockeyspiel in der Schweiz wurde Patrick Landolt von den Grashopper Lions schwer verletzt.

Er war im Spiel mit einem gegnerischen Spieler zusammengeprallt und zog sich ein schweres Schädel-Hirntrauma, mehrere Gesichtsfrakturen und eine tiefe Schnittwunde im Gesicht zu.

Zur Zeit befindet sich der Spieler auf der Intensivstation in der Universitätsklinik Zürich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, Intensivstation
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Fußball: FC Bayern München feiert 5. Meistertitel in Folge
Boxen: Klitschko verliert WM-Kampf durch technischen K.o.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?