28.11.01 22:44 Uhr
 41
 

Eishockeyspieler nach Zusammenprall auf Intensivstation

Bei einem Eishockeyspiel in der Schweiz wurde Patrick Landolt von den Grashopper Lions schwer verletzt.

Er war im Spiel mit einem gegnerischen Spieler zusammengeprallt und zog sich ein schweres Schädel-Hirntrauma, mehrere Gesichtsfrakturen und eine tiefe Schnittwunde im Gesicht zu.

Zur Zeit befindet sich der Spieler auf der Intensivstation in der Universitätsklinik Zürich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, Intensivstation
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Ex-Profi Michael Rasmussen glaubt an umfassendes Doping bei Tour de France
Radsport: Sprint-Star Marcel Kittel nach seinem Tour-Aus - "Ich bin total im Eimer"
Fußball: Spieler aus El Salvador beißt Gegner und zwickt ihn in Brustnippel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?