28.11.01 22:44 Uhr
 41
 

Eishockeyspieler nach Zusammenprall auf Intensivstation

Bei einem Eishockeyspiel in der Schweiz wurde Patrick Landolt von den Grashopper Lions schwer verletzt.

Er war im Spiel mit einem gegnerischen Spieler zusammengeprallt und zog sich ein schweres Schädel-Hirntrauma, mehrere Gesichtsfrakturen und eine tiefe Schnittwunde im Gesicht zu.

Zur Zeit befindet sich der Spieler auf der Intensivstation in der Universitätsklinik Zürich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, Intensivstation
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer teilt aus - Kritik an Hoeneß
Fußball: Matthias Sammer kritisiert Uli Hoeneß - "Froh von Bayern weg zu sein"
Fußball: Trainer Louis van Gaal verkündet Karriereende



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer teilt aus - Kritik an Hoeneß
USA: Hund rettet Herrchen im Schnee das Leben, indem er ihn im Schnee wärmt
Leverkusen: Bahnmitarbeiter stirbt auf Gleisen nachdem er von ICE überrollt wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?