28.11.01 22:40 Uhr
 60
 

Presserat beanstandet u.a die BILDZeitung und weitere brisante Artikel

Einige deutsche Tageszeitungen bzw. Magazine wurden nun von dem Presserat für Printmedien gerügt.
U.a. hat ein Ostfriesisches Blatt eine Warnung wegen den menschenverachtenden Äußerungen in einem Bericht ('Osama Bin Laden entfernen') bekommen.

Weiter wurden, wie so oft schon zuvor, Berichte der Bild-Zeitung beanstandet. So hatte diese einen Bericht über einen Selbstmörder veröffentlicht, der gar kein Interesse erfordert hätte und in einem weiteren britische Fußball-Fans schlecht gemacht.

Auch die Aufmachung eines Boulevardmagazins, das eine ganze Seite mit Bin Laden bedruckte und den Spruch '10 Millionen Kopfgeld' drunterschrieb, wurde beanstandet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Presse, Zeitung, Artikel
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?