28.11.01 21:21 Uhr
 310
 

Firma berechnet ahnungslosen Kunden 50 Euro für Badtrans-Schaden

Kaum grassiert ein neuer Virus mit atemberaubender Geschwindigkeit im Netz, versucht die erste Firma aus der misslichen Lage Kapital zu schlagen.

Die Firma HeimSoft verschickte Rechnungen an ahnungslose User mit der Aufforderung 50 Euro für den Schaden, der durch den BadTransII-Wurm entstanden sei, zu begleichen.

Der Virus hatte sich ohne Wissen der Betroffenen aus deren Outlook Express an die Firma HeimSoft verschickt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Schaden, Kunde, Firma
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Demenzkranker bringt seine Frau um und vergisst Mord
Unfall bei NSU-Eskorte in München: Beate Zschäpe erleidet Gehirnerschütterung
Geplatzter Prozess: Bill Cosby will auf Tour über sexuellen Missbrauch sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?