28.11.01 20:22 Uhr
 23
 

Jüdisches Museum gehört zu den meist besuchten Museen Deutschlands

Am 9. September wurde das jüdische Museum in Berlin gegründet. Mittlerweile hat es schon über 217 000 Besucher.


Es gehört zu den meist besuchten Museen Deutschlands und wurde seit Beginn des Jahres vom deutschen Bundesstaat finanziert.

Der Vorsitzende des Stiftungsrates des Museums ist ein SPD Politiker, Kulturminister Julian Nida-Rümelin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Inci019
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Museum
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?