28.11.01 17:19 Uhr
 3
 

IBM streicht 1.000 Stellen

Die International Business Machines Corp., ein führender PC-Hersteller in den USA, meldete am Mittwoch, dass sie rund 4,6 Prozent der Arbeitsplätze in ihrer Mikroelektronik-Sparte abbauen wird. Damit wird der rückläufigen Nachfrage nach Halbleitern Rechnung getragen.

Einem IBM-Sprecher zufolge sind hiervon 1.000 der insgesamt 21.500 Mitarbeiter betroffen. Der Stellenabbau in diesem Bereich ist der erste seit Anfang der 90er Jahre.

Die Aktie von IBM gibt aktuell 0,74 Prozent auf 113,36 Dollar ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, IBM
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?