28.11.01 16:55 Uhr
 41
 

Am Tatort Handy verloren: Polizei hatte leichtes Spiel

Über so viel Dummheit konnte die Hamburger Polizei nur lachen. Nachdem sie zu einem Autoaufbruch gerufen worden waren, fanden die Beamten am Tatort ein Handy. Eine Nachfrage bei der Fahrzeughalterin ergab, dass es nicht ihr Handy war.

Auf der Wache begann das Handy zu läuten. Eine Beamtin nahm das Gespräch an. Täter Serkan G. glaubte, dass jemand sein Handy gefunden hatte, und bat um die Rückgabe. Man vereinbarte einen Übergabeort am S-Bahnhof.

Mit Glassplittern an seiner Jacke wartete der Täter auf den Finder. Diese gaben sich als Zivilfahnder zu erkennen und nahmen den Mann fest. Auf Grund der eindeutigen Beweislast legte er schnell ein Geständnis ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Spiel, Handy, Tatort
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer
Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?