28.11.01 16:33 Uhr
 55
 

Ende eines Familienstreits: Erst Mutter getötet und sich dann erhängt

Bei einem Familienstreit in Buxtehude hat es am Sonnabend zwei Tote gegeben. Nachdem eine Freundin der Mutter diese seit Samstag nicht telefonisch erreichen konnte, suchte sie das Haus der Frau (61) auf. Mit einem Nachbarn entdeckten sie die Leiche.

Sie ist mit einem Küchenstuhl und einem Messer am Kopf tödlich verletzt worden. Der Täter, ihr Sohn (28), erhängte sich anschließend am Treppengeländer. Von der Verlobten des Täters erfuhr die Polizei, dass Mutter und Sohn seit längerem im Streit lagen.

Da die Verlobte bei der Todesnachricht einen Nervenzusammenbruch erlitten hatte, konnte sie noch nicht ausgiebig vernommen werden. Da über das Tatmotiv nur spekuliert werden kann, erhofft man von ihrer Aussage Klarheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Ende, Familie
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?