28.11.01 16:20 Uhr
 3.319
 

Torjubel ging zu weit: Spieler-Genitalkuss hat Folgen

Der Genitalkuss des Spielers Gallardo ist als 'regelwidriges Verhalten' beim spanischen Fußballverband RFEF angesehen worden. Jetzt werden auf den Spieler die Folgen zukommen.

Rückblende: Beim Sieg über den Ligakonkurrenten Real Valladolid hatte Gallardo dem Spieler Jose Antonio Reyes auf sein bestes Teil geküsst. Dieser Torjubel von Gallardo zieht weite Kreise, vor allem unter den Fußball-Fans.

Ein Spieler vom Klub Nati meinte, dass dies keine normale Geste für einen Torjubel sei. Wenn das weiter ginge, müsse man mit Sexualakten auf dem Spielfeld rechnen. Ein weiterer Spieler sagt, dass man die Freude ausdrücken könne, wie man wolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Spieler, Folge, Genital
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?