28.11.01 16:08 Uhr
 6
 

Merck KGaA nimmt Medikamente vom Markt

Der Pharmakonzern Merck KGaA nimmt die in Deutschland erhältliche Produkte 'kavadura 120 mg' und 'Kytta-Kava' mit dem Wirkstoff der Kava-Pflanze vom Markt. Es werden die Zusammenhänge zwischen der Medikamenten-Einnahme und auftretenden Leberschäden bei Patienten

Die Präparate sind apothekenpflichtig, können aber ohne Rezept erworben werden, da der Wirkstoff nicht abhängig macht. Sie dienen der Behandlung von Angst- und Erschöpfungszuständen.

Ein Analyst von M. M. Warburg erwartet durch die Rücknahme keine bedeutenden Auswirkungen auf das Unternehmen. Nach Angaben von Merck beläuft sich das Umsatzvolumen auf weniger als 500.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt, Medikament
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?