28.11.01 14:42 Uhr
 4
 

La Jolla erhält den Orphan Drug Status in der EU

Das Biotechnologie-Unternehmen La Jolla Pharmaceutical Co. gab bekannt, dass die Europäische Kommission ihrem Medikamenten-Kandidaten LJP 394 den „Orphan Drug Status“ verliehen hat. Hierdurch muss das Unternehmen niedrigere Gebühren entrichten und das Medikament erhält für zehn Jahre Exklusivrechte in der EU. Das Präparat erhielt bereits im September 2000 den „Orphan Drug Status“ in den USA.

Das Arzneimittel dient der Behandlung von Nierenerkrankungen aufgrund von Hauttuberkulose, einer chronischen, lebensbedrohlichen Krankheit. Etwa 50,0 Prozent der Patienten mit Hauttuberkulose entwickeln Nierenerkrankungen.

Die Aktien fielen an der Nasdaq um 0,26 Prozent und schlossen bei 7,53 Dollar.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Status
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?