28.11.01 13:41 Uhr
 2.176
 

Gott hat unser Gehirn nicht erschaffen - das Gegenteil stimmt

So Experten der 'Neurotheologie', eine neue Wissenschaft, die die Gehirnchemie während religiöser Erfahrungen studiert. Spiritualität ist nicht von irgendeiner externen Kraft gelenkt, sondern von Gehirnchemiemanipulationen.

Die Experten wollen beweisen, dass unser Gehirn Gott schuf, und nicht anders herum. Sie erforschen die Gehirne religiöser Menschen, um zu bestimmen, welche Teile des Hirns während religiöser Erfahrung aktiv werden.


Michael Persinger von der Laurentian Universität in Canada schuf einen elektromagnetischen Helm, der Gehirnbereiche stimuliert, die der Religiosität zuzuordnen sind. 80% der Probanden erfuhren 'geistliche' Visionen durch die Stimulanz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seastar.de
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gehirn, Gott
Quelle: www.cosmiverse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?