28.11.01 08:08 Uhr
 172
 

Kanada: Öffentliche Gebete von Militärseelsorgern mit christlichen Elementen verboten

Eine neue Gesetzesauflage verbietet Militärseelsorgern die Bezugnahme auf Christliches in öffentlichen Gebeten wie auch Gottesdiensten. Dieser Auswuchs der 'Political Correctness' löst nun heftige Kritik der Opposition aus.

Die Kanadische Allianz (Opposition) kritisierte die Regierung, da sie mit dieser Verordnung nicht nur eine bestimmte Religionsgemeinschaft nicht fördere, sondern eine Religion explizit benachteilige.

Ein Militärpfarrer sieht sich schon des längeren mit diesem Trend konfrontiert. So müsse man 'Vater' mit 'Gott' oder 'Schöpfer', ersetzten, da diese weniger umstritten seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Militär, Kanada, Gebet, Element
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?