28.11.01 08:08 Uhr
 172
 

Kanada: Öffentliche Gebete von Militärseelsorgern mit christlichen Elementen verboten

Eine neue Gesetzesauflage verbietet Militärseelsorgern die Bezugnahme auf Christliches in öffentlichen Gebeten wie auch Gottesdiensten. Dieser Auswuchs der 'Political Correctness' löst nun heftige Kritik der Opposition aus.

Die Kanadische Allianz (Opposition) kritisierte die Regierung, da sie mit dieser Verordnung nicht nur eine bestimmte Religionsgemeinschaft nicht fördere, sondern eine Religion explizit benachteilige.

Ein Militärpfarrer sieht sich schon des längeren mit diesem Trend konfrontiert. So müsse man 'Vater' mit 'Gott' oder 'Schöpfer', ersetzten, da diese weniger umstritten seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Militär, Kanada, Gebet, Element
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
USA: Dealer dreht Kunden Brokkoli statt Marihuana für 10.000 Dollar an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?