28.11.01 07:32 Uhr
 23
 

Zürich: Lärmschutzverordnung verbietet Kirchenglocken vor 7 Uhr

Nach Beschwerden, über 'zermürbenden und unzeitgemässen Glockenterror' um 6 Uhr morgens bekam der Kläger aus der Gemeinde Wangen-Brüttisellen nun recht: Die Glocken dürfen erst um 7 Uhr läuten.

Grundlage für die Entscheidung war ein ähnliches Urteil aus dem Jahr 1995. Demnach müsse das Läuten unterbleiben, wenn die örtliche Polizeiordnung Lärm vor 7 Uhr verbiete. Dies gelte selbst, wenn die Kirchenglocken nicht in der Polizeiordnung aufgeführt sind.

Die Verteidigung der reformierten Kirche verwies auf eine bereits bestehende öffentlich-rechtliche Läutordnung.


WebReporter: baronius
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: 7, Kirche, Zürich, Uhr, Lärmschutz
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?