27.11.01 22:17 Uhr
 202
 

Irak: Rußland will seine Beziehungen verbessern

Am Rande eines runden Tisches für wirtschaftliche Kooperation zwischen Russland und dem Irak, an dem auch russische Geschäftsleute teilnahmen, ließen russische Offizielle verlauten, Russland wolle seine Beziehungen zum Irak entwickeln und vertiefen.

Russland ist insbesondere seit dem Inkrafttreten der UNO-Sanktionen 1990 einer der wichtigsten verbliebenen Handelspartner des Irak und hat durch sein Vetorecht im UNO-Sicherheitsrat eine weitere Verschärfung der Sanktionen verhindert.

Die aktuelle Entwicklung und die Ankündigungen der USA, abgesehen von den vergangenen Angriffen auf den Irak, diesen nun auch im Rahmen des sogenannten Anti-Terror-Kampfes anzugreifen, erschwert die russischen Bemühungen zunehmend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliBLN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Beziehung
Quelle: www.arabia.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung
USA: Städte verweigern Donald Trump Hilfe bei Ausweisung illegaler Einwanderer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?