27.11.01 22:15 Uhr
 40
 

Iran gegen multinationale Truppe in Afghanistan

Der Iran lehnt ein multinationales Kontingent von Soldaten unter UNO-Führung für Afghanistan ab. Das sagte ein Sprecher des iranischen Aussenministeriums.

Keinesfalls dürfe die Rolle der Afghanen, selbst über ihren zukünftigen Staat zu entscheiden, übersehen werden. Eine zu große internationale Einmischung sei dem Frieden eher hinderlich. Der Iran unterstützt seit Jahren die afghanische Nordallianz.

Ahmed Fawzi, der Sprecher des UNO-Sonderbeauftragten für Afghanistan, hatte erst heute auf der Eröffnung der Afghanistan-Konferenz in Bonn eine solche multinationale Truppe unter UNO-Führung als beste Lösung bezeichnet.


WebReporter: OlliBLN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Iran, Truppe
Quelle: www.arabia.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?