27.11.01 20:59 Uhr
 23
 

Ford Premier Automotive gliedert sich zukünftig in drei regionale Sparten

Nachdem der Volkswagen-Konzern bereits Pläne zur Neugliederung seiner Marken bekannt gegeben hatte, äußert nun auch der Chef der Ford-internen Premier Automotive Group, Wolfgang Reitzle, die Anvisierung ähnlicher Pläne.

So sollen fünf der bisher einzelnen Marken zukünftig in drei Gruppen zusammengefasst sein. Die Land Rover-Jaguar-Group als britische Gruppierung wird ihren Sitz in Großbritannien haben und Volvo wird zur schwedischen Gruppe.

Als amerikanische Gruppe agieren dann Lincoln und Mercury, diese werden direkt an die Ford-Zentrale in Kalifornien angeschlossen. Die kleinste der Marken des Ford-Konzerns, Aston Martin, bleibt als einzige separat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Premier, Ford
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Polizei warnt über 150 Raser
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?