27.11.01 20:12 Uhr
 527
 

Microsoft: Milliardenstrafe als Wettbewerbsvorteil

Die vom Microsoft-Konzern nngedachte Spende an US-Schulen wurde nun heftig bemängelt. Microsoft wollte mit der Hilfe dieser Software-Spende die Sammelklagen abwehren. Ingesamt lagen mehr als 100 Klagen gegen Microsoft vor.

Nun hat die Konkurrenz wie Apple, Angst vor einer Erweiterung der Vormachtstellung von Microsoft. Diese könnte durch die kostenlose Vergabe von Microsoft-Software geschehen.

Hersteller von Schulsoftware wie Apple befürchten, dass Microsoft-PC`s nun an vielen Schulen die überhand gewinnen und andere PC-Hersteller vertreiben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Milliarde, Wettbewerb
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?